Meldung:

17. Mai 2017

Hilfe für Wanderarbeiter aus Osteuropa

+Quelle:privat (Quelle: privat)

Heute früh war ich wieder bei der Beratungsstelle "Faire Mobilität" in Frankfurt. Drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich dort in den Heimatsprachen Polnisch, Bulgarisch und Rumänisch um Arbeitnehmer die gemäß Arbeitnehmerentsendegesetz hier arbeiten, aber von ihren Arbeitgebern nicht korrekt entlohnt werden. Stundenmanipulation, Sozialabgabenbetrug, Schwarzarbeit, Mindestlohnverstöße, Kündigung wegen Krankheit - gerade fern der Heimat sind Wanderarbeiter aus Osteuropa unfairem ( und ungesetzlichem !) Verhalten mancher Arbeitgeber schutzlos ausgeliefert. Die Mitarbeiter der Beratungsstelle leisten hier wertvolle Arbeit, die ich gerne begleite.

Sitemap