Meldung:

28. November 2016

Neue Flüchtlingsunterkunft in Oberursel

Über viele Jahre hinweg wurde immer wieder über die erbärmliche Flüchtlingsunterkunft in heruntergekommenen Containern an den drei Hasen in Oberursel in den Medien berichtet.
Seit heute ist dies Geschichte, die Container wurden vor kurzem abgerissen. Unsere Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Katrin Hechler, Bürgermeister Hans-Georg Brum und der Kreistagsvorsitzende Jürgen Banzer, durften heute mit vielen Gästen die neue Flüchtlingsunterkunft in der Karl-Herrmann-Flach Straße eröffnen. Künftig wird hier Platz für bis zu 200 Flüchtlingen sein. Die Raumgrößen entsprechen mit 18- 22 qm den Empfehlungen der Liga der freien Wohlfahrtsverbände, die Sozialbetreuung übernimmt das DRK, das auch schon den Niederstedter Weg in Bad Homburg betreibt. Noch vor genau einem Jahr war hatten wir Angst, über Weihnachten Flüchtlinge in Zelten unterbringen zu müssen, Turnhallen dienten als Notunterkünfte. Seitdem wurde viel getan – wie der Bau dieser weitgehend vorbildlichen Unterkunft.
Liebe Katrin Hechler, mit deinem Engagement in dieser Angelegenheit hast du im Hochtaunuskreis Geschichte geschrieben!

Sitemap