Meldung:

29. Oktober 2016

Praktikum beim Taunus Menü Service

Mein inzwischen fünftes Praktikum als Landtagsabgeordnete habe ich diese Woche beim Taunus Menü Service (TMS) in Neu Anspach absolviert. Ich durfte in allen Abteilungen mithelfen, vom Einkauf über die Produktion in der Küche bis zum Band, wo die Tabletts für die Krankenhäuser bestückt werden.
Der TMS ist eine kreiseigene Gesellschaft, die neben den beiden Krankenhäusern auch 7 weiterführende Schulen, 30 Grundschulen, 2 Kindergärten sowie verschiedene Cafeterien, wie die im Krankenhaus und im Landratsamt, mit Essen und Snacks versorgt. Auch Catering wird inzwischen von TMS angeboten, wie auch im vergangenen Jahr die Verpflegung für die Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünfte für die Flüchtlinge. Geplant waren ursprünglich 2500 Essen täglich, inzwischen liefern die 45 Mitarbeiter am Standort Neu Anspach etwa 5000 Essen aus. Trotzdem werden viele Speisen noch von Hand zubereitet, wie zum Beispiel die Grüne Sauce. Und am Ende jedes Tages werden alle Menüs noch einmal verkostet – und gegebenenfalls dann verändert.
Erstaunt war ich über die viele manuelle Arbeit: So wird trotz hohen Kostendrucks jedes Tablett für das Frühstück und Abendessen im Krankenhaus individuell nach den Wünschen der Patienten bestückt. Eine große Herausforderung sind die immer spezifischeren Anforderungen: vegetarisch, vegan, gluten- oder lactosefrei, halal – jede Unverträglichkeit oder Allergie, jeder Wunsch wird berücksichtigt. Ein ganz dickes Dankeschön an das sehr sympathische und hochmotivierte Team von Heike Hoffmann für die hochinteressanten Erfahrungen, die ich sammeln durfte. Es hat wirklich Spaß gemacht mit euch zu arbeiten!

Sitemap